Allgemeine Anlagenhygiene

Hygiene ist nicht nur im Trinkwasser, in RLT-Anlagen oder Produktionsanlagen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie wichtig. Auch Produktionsanlagen anderer Industriezweige (z.B. Lackierung, KSS-Anlagen) und in der Technischen Gebäudeausrüstung (z.B. Wärmetauscher, Löschwasserleitungen) ist die Einhaltung von Hygienestandards erforderlich. Das dient zum einen dem Gesundheitsschutz, zum anderen dem Schutz Ihrer Anlagen und Produkte und stellt somit einen wesentlichen Beitrag  zur Wirtschaftlichkeit und Qualität dar. Denn mangelnde Anlagenhygiene führt zur mikrobiell induzierter Korrosion von Anlagenteilen und Zerstörung von Arbeitsstoffen.  Das kann sehr teuer werden:

Ontario Hydro Kernkraftwerk:
Durch mikrobiell beeinflusste Korrosion entstand an Edelstahlwärmetauschern innerhalb von 8 Jahren ein Schaden von 55 Mio. US $ (Brennenstuhl, Doherty; 1991)

Münchner Opernhaus:
Durch mikrobiell induzierte Korrosion an der Hydraulik der Bühnenmaschinerie entstand ein Schaden von ca. 38 Mio. DM und zusätzlich ein Einnahmenverlust von 20 Mio. DM (Flemming; 1995)

Korrosionsschäden machen schätzungsweise fast 4 % des Bruttosozialproduktes aus (Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung; 2004)

Sollten Sie Herausforderungen haben, für die mikrobiologische Aktivität in Frage kommt, wenden Sie sich an uns. Wir analysieren Ihre Systeme und Erarbeiten die entsprechenden Optimierungen.

Jetzt Samadi Termin vereinbaren